Downloading

Das Integrated Training System (ITS) der M-346 umfasst auch ein modernes Ground Based Training System (GBTS), wo Flugschüler den gesamten Fluglehrplan und alle Schulungsziele zuerst am Boden erlernen und üben können, bevor sie beginnen, das Erlernte in der Luft umzusetzen. Diese Verlagerung von oft 6-8-fach teureren Flugstunden weg vom Einsatzmuster "hinunter" zu einer ähnlich modernen aber billigeren Plattform ("Download") führt zu großen Kosteneinsparungen bei der Ausbildung von Jetpiloten und ist heute weltweit das Hauptkriterium in der Trainerbeschaffung. Die M-346 setzt hier den internationalen Standard.


Ein zentrales Element des ITS ist die Live-Virtual-Constructive (LVC) Simulation, bei der Simulatoren am Boden mit Live-Flugmissionen verbunden werden. Damit lassen sich Piloten, die ein Schulungsgerät am Boden fliegen, mit den gerade in der Luft befindlichen Kameraden in Echtzeit verlinken. Fluglehrer können dadurch in weiteren Abschnitten die Schulungsszenarien komplexer gestalten. Zudem können auch die mit dem Fliegen mehrerer Flugzeuge bei Schulungsmissionen verbundenen Risiken und Kosten auf diese Weise gesenkt werden. Mussten doch für z.B. die "Darstellung" eines Szenarios einer-gegen-zwei (1vs2) für einen angehenden Einsatzpiloten bisher drei Maschinen aufsteigen


Das GBTS umfasst die folgenden Teilsysteme: Classroom Academic Training System, Synthetic Training Devices von unterschiedlicher Komplexität (Simulation-Based Training, Flight Training Device und  Full Mission Simulators), ein Mission Support System, ein zentrales Konfigurations- und Datenverteilungselement zwischen Flugzeug und GBTS, und ein Training Management Information System (TMIS) für die Verwaltung des gesamten bodengestützten Ausbildungssystems (GBTS). 


Die Flugzeugoperationen werden durch ein maßgeschneidertes Performance Based Integrated Logistic Support (PBILS) Paket unterstützt, das die größtmögliche Verfügbarkeit der Flugzeuge und die höchsten Einsatzraten zum Ziel hat.

 

 

Virtuelle Pilotenschulung

 

M-346 Integrated Training System: realistisch, effizient und wirksam


Nur die M-346 verfügt über das modernste integrierte taktische Schulungssystem (Embedded Tactical Training System), das mehrere Flugzeuge und bodengestützte Trainingsmittel miteinander vernetzt. Das System umfasst Embedded Simulation eine Vielzahl von anspruchsvollen Bord des Fluggeräts, um die Flugschüler für eine Vielzahl von anspruchsvollen Einsätzen zu schulen, Simulatoren und bodengestützte Trainingseinrichtungen, darunter auch eine operative Live-, Virtual- und Constructive-Umgebung mit einem Datenlink zum Fluggerät in der Luft für mehr Realismus bei der Schulung und bessere Kosteneffizienz. Die M-346 erfüllt alle Schulungs- und Betriebsanforderungen der Österreichischen Luftwaffe.

 

 

Embedded tactical training simulation (ETTS)


Ein umfangreiches ETTS-Bordpaket stellt ein Hauptmerkmal der M-346 und ein zentrales Element des Integrated Training System (ITS) dar.

  
Mit ETTS kann die M-346 ein großes Spektrum an simulierten Trainingsfunktionen im Flug anbieten und erbringt sowohl für die Flugschüler als auch für die Fluglehrer die folgenden An-Bord-Simulationen von:

  • einem taktischen Szenarium (digitale Karte mit Bedrohungen und Zielen)
  • der Präsenz von realistischen Computer Generated Forces („Freund“ und „Feind“)  mit in der Bibliothek gespeicherten simulierten (virtuellen) Kontakten aus Ost und West
  • diversen Bordsensoren (wie z.B. Multimode-Radar, Zielbeleuchtungsbehälter und aktive/passive elektronische Gegenmaßnahmen)
  • verschiedener Bewaffnung, einschließlich deren relevanter Symbologie
  • aktivierter Live-, Virtual-, Constructive-Simulation

 

ETTS-Funktionen unterstützen sowohl Stand Alone (Mission mit einem Fluggerät) als auch vernetzte Multi-Ship Operationen, bei denen Fluggerät und Simulatoren über einen eigenen Training Data-Link verbunden sind, um mit anderen Schulungsteilnehmern taktisch relevante Daten austauschen zu können.

0