M-346FT

Zusätzlich zu den ausgezeichneten Flugeigenschaften und der bislang beschriebenen großen Leistungsfähigkeit als Kampfjettrainer, ist die M-346FT im Bedarfsfall auch eine äußerst effiziente Plattform zur aktiven Luftraumüberwachung. Die vielseitige Einsetzbarkeit der M-346FT erlaubt - je nach Gewichtung der eingesetzten Mittel - auch eine einfache Anpassung an die heute erforderlichen und auch in Österreich angewandten Aufgaben im Rahmen des Heimatschutzes und des Luftpolizeidienstes ("air policing").

 

Zu den beeindruckenden Eigenschaften der M-346FT gehören unter anderem:

  • "Carefree Handling" (ausgezeichnet abgerundete Handhabungseigenschaften) in jedem Flugbereich, dadurch können sich die Piloten immer voll auf das Geschehen außerhalb der Pilotenkabine, also auf ihre Mission konzentrieren
  • Zwei Triebwerke und eine vierfach redundante Fly-by-Wire-Flugsteuerung bieten Redundanz für extreme Sicherheit und Überlebensfähigkeit
  • Große Treibstoffkapazität, effiziente Triebwerke ohne (teure) Nachverbrennung sowie die für etwaige Auslandseinsätze relevante Möglichkeit der Luftbetankung erlauben auch Einsätze mit großer Reichweite bzw. Verweildauer.
  • Extrem leistungsfähiges, netzbasiertes bzw. -fähiges Kommunikationssystem
  • Sehr hohe Steigleistung
  • Hohe schallnahe Geschwindigkeiten und große Manövrierfähigkeit selbst bei voller Bewaffnung oder bei Ausfall eines Triebwerks

 

Im Flugzeugdesign integriert sind:

  • Am Helm integriertes Blickfelddarstellungs-System (HMD) 
  • Taktischer Datenlink 
  • Defensive Aid Sub-System (DASS)
  • Radarwarnempfänger (RWR) sowie Täuschkörperwerfer mit Düppel und Leuchtfackeln

 

Das Flugzeug ist für das externe Mitführen von Nutzlasten und Waffen an fünf Außenlaststationen konzipiert. Das schließt die in Österreich bereits genutzten Luft/Luft-Waffensysteme an Lenk- und Rohrwaffen mit ein, sowie im Bedarfsfall wieder einen Aufklärungsbehälter wie er viele Jahre am Vorgängersystem betrieben wurde. 


Seit dem Ankauf durch die italienische Luftwaffe entschieden sich einige der anspruchsvollsten Luftstreitkräfte der Welt für die M-346, dank ihrer in ihrer Klasse unübertroffenen Schulungsmöglichkeiten und operativen Fähigkeiten, bei gleichzeitiger Minimierung der Betriebskosten im Vergleich zu deren bisherigen Jet-Trainer-Systemen.

0